Frank B. Ehemann

Fotografische Werkstatt für realistische Inszenierungen
und technische Fotografie

Die spezielle Technik:

Fotorealistische Inszenierungen aus der WERKSTATT sind aufwendig und komplex. Hier verbinden sich jahrzehntelange Erfahrungen im klassischen fotografischen Handwerk mit den digitalen Möglichkeiten von heute.

Ebenso unverzichtbar für das spezielle "know-how & know-why" von Frank B. Ehemann sind Layout und Storyboard mit allen Angaben über die jeweilige Vorgehensweise und dessen zeitliche Abfolge.

Zielführend und punktgenau können so alle fotografischen Komponenten, wie einheitliche Lichtführung, homogener Lichtcharakter, Farbprofil, perspektivische Dynamik, Bildschärfe, Rauschverhalten u.v.m. professionell in Einklang gebracht werden.

Selbsterklärend ist, dass sich für ein perfektes Ergebnis auch die einzelnen Arbeitsschritte am oberen Limit der technischen Möglichkeiten zu bewegen haben. Erst zum Schluss wird dann alles auf eine Ebene in der maximalen Größe von z.B. 44.500 x 22.500 Pixel komprimiert. Diese Qualität übersteigt die Qualität der besten Mittelformatkameras um ein Vielfaches! Darüber hinaus ist auch der Workflow bei Photoshop am Limit - andere Systeme und Formate scheiden längst vorher aus. Deshalb können wir Ihnen hier auch nur eine stark reduzierte Auflösung (14.000 x 8.000 Pixel) präsentieren.

Trotzdem wird bereits mit der geringeren Auflösung klar, dass mit dieser Technik das idealisierte Bildvision am Ende wirklich real wirkt und verblüfft. Sie überzeugt mit Realitäten, die es eigentlich nicht gibt. Und die Serie offenbart, dass es sich um ein technisches Konzept und nicht um ein willkürliches Composing handelt. Herkömmliche "Composings" wirken dagegen manchmal künstlich, disharmonisch und auf den Betrachter befremdlich !

Das Fotografieren von Technik, insbesondere das von metallisch glänzenden Gegenständen stellt einen zusätzlichen Aufwand dar und bedarf einer weiteren Spezialisierung in Punkto Lichtführung. So oder so gilt für Frank B. Ehemann: "Geht nicht, gibt´s nicht!"